missing image

Guerilla Gardening

„Warum nicht auch den öffentlichen Raum gemeinsam für Selbstversorgung und Blumen nutzen, ohne vorher viel nachzufragen?“ ist das Motto der Gruppe Guerilla Gardening. Seit 2009 besteht diese Initiative als ein unabhängiger Zusammenschluss von Menschen, welche sich für mehr Nachhaltigkeit und Gemeinschaft einsetzen. Die Beete sind über ganz Wien verteilt, im wesentlichen überall, wo ein geeignetes Fleckchen Erde ausfindig gemacht wird. Ein langjährig bestehendes Beet etwa befindet sich in der Längenfeldgasse. Dieses wird mit Gemüse aller Art bepflanzt und so mancher Nachbar kommt beim Gießen zu Hilfe. Dabei müssen auch Rückschläge eingesteckt werden, mehrere Flächen wurden wieder verbaut oder zu einem Parkplatz umfunktioniert. Bei regelmäßigen Treffen werden neben neuen Pflanzplänen auch Aktionen, Workshops für Kinder und Informationsveranstaltungen besprochen, welche auch bei öffentlichen Veranstaltungen als Programmpunkt erscheinen. Neue Gesichter sind jederzeit gerne gesehen.

  • Adresse: freie Flächen vom öffentlichen Raum in ganz Wien
  • Größe des Gartens: unterschiedlich
  • Betreuende Firma: Netzwerk KuKuMa
  • Beteiligte: Interessierte
  • Besteht seit: 2009 in Wien
  • Nutzzeit: jederzeit
  • Bepflanzung: individuell
  • Kontakt: