missing image

Städtische, stadtnahe und private Organisationen

Folgende Organisationen stehen Ihnen beim Garteln gerne mit Rat und Tat zur Seite:

Garteln in der Großstadt boomt: immer mehr Wienerinnen und Wiener wollen Gemüse selbst anbauen, pflegen, ernten und frisch verzehren – sei es auf  Pachtparzellen, in Gemeinschafts- und Nachbarschaftsgärten oder einfach auf einem (noch) nicht verbauten Grundstück oder einer Baumscheibe vor der Haustür.

Als neue koordinierende und unterstützende Anlaufstelle seitens der Stadt wurde  „Garteln in Wien“ in der Bio Forschung Austria eingerichtet: WienerInnen können sich informieren, wo sie in Wien selbst garteln oder frisches, regional produziertes Gemüse beziehen können.

Um auch jenen Städtern, die keinen Privatgarten besitzen, die Möglichkeit zu geben gärtnerisch aktiv zu werden, werden von verschiedenen Abteilungen der Stadt Flächen verpachtet. Beispiele dafür sind die MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetriebe der Stadt Wien, auf deren Fläche die Ökoparzellen und einige Gemeinschaftsgärten verortet sind, und die MA 28 – Straßenverwaltung und Stadtbau, die Baumscheiben zum Garteln ums Eck zur Verfügung stellt. Die MA 42 – die Wiener Stadtgärten fördert einen Gemeinschaftsgarten je Bezirk, verpachtet Parkflächen für Gemeinschaftsgärten und bieten auch bei Fragen zum Pflanzenschutz kostenlose Hilfe an.

Zur Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Ideen für mehr Grün im Stadtteil, können sich Wienerinnen und Wiener in den meisten Bezirken auch an die Gebietsbetreuungen Stadterneuerung (kurz GB*) oder die Lokale Agenda 21 Wien wenden, die in Kooperation mit den Bezirken und den Wiener Stadtgärten (MA 42) bei der Begrünung im öffentlichen Raum helfen. Bei der Umsetzung von Nachbarschaftsgärten in Gemeindebauten stehen die wohnpartner mit Rat und Tat zur Seite. Der Verein Gartenpolyog unterstützt den Aufbau von Gemeinschaftsgärten und begleitet bereits bestehende und neue Gartengruppen organisatorisch, gruppendynamisch und mit gärtnerischem Fachwissen. Darüber hinaus trägt der Verein zur Bekanntmachung und Vernetzung von Gemeinschaftsgärten bei.

Die umweltberatung bietet Informationen und umfangreiches Anschauungsmaterial wie Broschüren und Poster zu einer Vielfalt an ökologisch relevanten Themen. Einer ihrer Schwerpunkte ist nachhaltiger Gartenbau.

Da sich die Seite derzeit im Aufbau befindet, wird diese Liste laufend ergänzt.